Die Liebe aus der Ferne

L’amour de loin

– zum gleichnamigen Libretto von Amin Maalouf –
Finkhofwolle, Treibholz, gefilzt am Strand von Nizza, 2008

Jauffré Rudel ist ein Troubadour. Er lebt in der Provence und besingt in seinen Liedern eine wunderbare Frau seiner Träume. Ein Pilger sagt ihm, dass diese Frau existiere – in Tripolis.

Seine Freunde ziehen in den Krieg gen Jerusalem. Jauffré macht sich in Begleitung des Pilges auf den Weg zu der Frau, von dem ihm der Pilger erzählt hat. Statt in den Krieg zu ziehen, beschließt er also, den Weg der Liebe zu gehen.

Auf dem Weg über das Mittelmeer wird er aus Angst vor der Begegnung mit der Realität der vormals nur besungenen Liebe todkrank. Was, wenn die Frau anders ist, als er sie besungen hat? Was, wenn sie ihn nicht mag? Und was, wenn sie sich lieben?

Jauffré begegnet der unbekannten Geliebten und stirbt in ihren Armen. Sie geht ins Kloster, überwältigt von der unerwarteten Wucht der Liebe zu diesem Mann.

||||| 0 Find ich gut. |||||

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.