Schutz, realisierbar

Kürzlich unterhielten sich zwei Mütter über eine Uhr, mit der man sein Kind per GPS orten kann. Die eine Mutter hatte eine vielleicht neunjährige Tochter dabei, die andere Mutter war Kassiererin in dem Geschäft, in dem die eine gerade einkaufte.

Während des Bezahlvorgangs entspann sich ein kurzer Dialog, der darin gipfelte, dass die Tochter-Mutter auf ihrem Handy die Internetseite aufrief, auf der die fragliche Uhr zu erwerben ist. Sie zeigte der Sohn-Mutter die Seite, und diese freute sich schon darauf, diese Uhr zu erwerben.

Ich fragte mich: Bis wann, bitte, möchte diese Mutter ihr Kind per GPS orten? Wird das Kind überhaupt erfahren, was diese Uhr kann – oder bekommt das Kind die Uhr geschenkt nach dem Motto Guck mal, Mutti hat dir was Schönes gekauft?

Klar, es ist schön zu wissen, dass es dem Kind gut geht. Aber geht es dem Kind gut, wenn wir immer wissen, wo es ist? Woher kommt überhaupt das Bedürfnis, dies wissen zu wollen? Ich vermute, es kommt davon, dass man als Eltern nicht weiß, wo man selbst eigentlich ist. Und zwar: Innerlich.

Das kann man aber ändern, indem man sich auf den Weg zu sich selbst macht. Der Weg führt in der Tat meist über die Kinder. Allerdings nicht per GPS. Sondern dadurch, den Schmerz zuzulassen, der sich auftut beim Nichtwissen-wo-das-Kind-ist – und diesen Schmerz dann in Frieden zu bringen.

„Hiermit bringe ich vollständig in Frieden, was mir diesen Schmerz verursacht. Ich bringe ihn sanft, in Balance und ohne Belastung in Frieden. Das ist sicher für mich, und alle freuen sich.“

So leicht ist das. Probier es doch mal aus und spür, was in Dir passiert.

Kommt ein weiterer Schmerz, sag das wieder. Und wieder. Denn innerliche Schmerzen haben wir alle mehr als genug gebunkert.

Unsere Kinder holen diese Schmerzen aus uns heraus. Aber nicht, damit wir den Kindern den Schmerz vermachen, wie das seit Generationen usus ist. Sondern indem wir ihn endlich für uns und damit auch für die Kinder in Frieden bringen.

Als in Frieden bringender, ganz werdender Mensch kannst Du Dein Kind immer und überall viel besser schützen als mit kontrollierender Technik.

Das nächste Baby-Healing-Seminar findet statt am 21. Dezember 2019 von 20-23 Uhr. Mehr dazu unter https://www.ulriqe.de/Seelenanteile-fuers-Kind-zurueckholen/

Deine Ulriqe

||||| 0 Find ich gut. |||||

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.